Author Topic: Kampfregeln  (Read 2358 times)

0 Members und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Meister

  • Administrator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1819
Kampfregeln
« on: 01. November 2010, 09:54:32 »
Da es sich über kurz oder lang nicht vermeiden lassen wird müssen wir uns mal über die anzuwendenden Kampfregeln unterhalten. Ich würde gerne probieren den vollen Regelsatz anzuwenden: Also 3 Phasen (Snap, Normal, Deliberate) pro Kampfrunde, Regeln für Exhaustment (Erschöpfung) und Encumberance (Belastung), etc. Das bedeutet aber recht regellastige Kämpfe.
Hier habt ihr also jetzt die Chance euch dagegen auszusprechen und eine abgespeckte Regelvariante mit mehr Storylast zu fordern ;)
Ansonsten kommt das volle Regelpaket, welches ich durchaus schlüssig und stimmig finde  ;D
Meine Freunde nennen mich Alex, aber Ihr dürft Meister zu mir sagen!

Offline Shaxwhit

  • Globaler Moderator
  • Hüter
  • *****
  • Posts: 279
Re: Kampfregeln
« Reply #1 on: 04. November 2010, 14:06:44 »
Die Phasen und Exhaustment hatten wir doch bei der letzten Runde auch dabei, und für Encumberance haben wir net lang genug gespielt... von daher ändert sich doch sowieso kaum was im Vergleich zu vorher, wenn ich das richtig sehe.

Ich bin dafür.
"Grammar is important. Capitalization is the difference between helping your Uncle Jack off a horse & helping your uncle jack off a horse."

Offline Kurastor

  • Globaler Moderator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1072
Re: Kampfregeln
« Reply #2 on: 05. November 2010, 06:35:05 »
Die Phasen und Exhaustment hatten wir doch bei der letzten Runde auch dabei, und für Encumberance haben wir net lang genug gespielt... von daher ändert sich doch sowieso kaum was im Vergleich zu vorher, wenn ich das richtig sehe.

Ich bin dafür.

Dito
Wenn dir die Scheiße bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen!

Wenn dir einer im Nacken sitzt, pass auf, dass er dich nicht anpisst!

Offline Der Meister

  • Administrator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1819
Re: Kampfregeln
« Reply #3 on: 05. November 2010, 09:46:07 »
Oki, also spielen wir regelkonform weiter mit allen Regeln ;)
Meine Freunde nennen mich Alex, aber Ihr dürft Meister zu mir sagen!

Offline Slarti

  • Administrator
  • Meister
  • *****
  • Posts: 660
Re: Kampfregeln
« Reply #4 on: 05. November 2010, 10:30:20 »
Phasen - gut, macht Sinn - Dafür.
Exhaustment - macht auch Sinn - Dafür.
Encumberance - maximaler Aufwand für minimalen spielerischen Nutzen - haben wir noch nie berücksichtigt - Dagegen.

Grundsätzlich dachte ich ja, dass RMSS nicht so auf Regelgeilheit rausläuft, besonders in Kämpfen. Ich würde mir mehr Story als Rules wünschen, ansonsten können wir auch Descent spielen.
"Astral Space - The Final Frontier, these are the voyages of a lonesome Nethermancer. On a Mission to explorer strange new Worlds, seek out new Life and Civilizations - to boldly go where no one has gone before"

Offline Der Meister

  • Administrator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1819
Re: Kampfregeln
« Reply #5 on: 05. November 2010, 12:40:00 »
Für Descent haben wir ein wenig zu viel "Flavortexte" ;)

Oki, reduzieren wir die Kampfregeln ein wenig. Am Rundenbasierten - Kampfkonzept werden wir ja vorläufig nicht vorbeikommen. Exhaustment finde ich eigentlich lächerlich -> tritt eh nie ein, encumberance würde ich dann auf menschliche Vernunft umsetzen, sprich ich verteile Abzüge wenn der Priester sein Pferd auf dem Rücken trägt und dann noch ein Salto springen möchte  ;D
Casting würde ich unverändert übernehmen, Breakup Actions auch. Fumbel für Casting & Weapons, sowie weapon Breakage sollte auch erhalten bleiben.
Ansonsten reduzieren wir einfach das Kämpfen auf ein Minimum (also wie bisher), dann müssen wir uns nur mit dem überalterten Regelwerk in Punkto Skills herumschlagen, was sich aber eigentlich ganz gut in den Griff bekommen lässt.

Einverstanden?
Meine Freunde nennen mich Alex, aber Ihr dürft Meister zu mir sagen!

Offline Slarti

  • Administrator
  • Meister
  • *****
  • Posts: 660
Re: Kampfregeln
« Reply #6 on: 05. November 2010, 16:48:23 »
Ja, hört sich vernünftig an.

Ich finde ja das Kampfsystem im Prinzip nicht schlecht. Das Problem ist nur, dass es in sehr viel rechnen ausartet, wenn man anfängt je nach getragener Last prozentuale Abzüge einzuführen etc. Mit Exhaustment würde ich es ähnlich halten, im Normalfall egal, in Sonderfällen - ein Kampf in Plattenrüstung um 12 Uhr mittags in einer Wüste bei 50°C - dran denken.
"Astral Space - The Final Frontier, these are the voyages of a lonesome Nethermancer. On a Mission to explorer strange new Worlds, seek out new Life and Civilizations - to boldly go where no one has gone before"