Author Topic: Sylvinas & Ayshas - Notizen die die Welt nicht braucht...  (Read 1693 times)

0 Members und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Meister

  • Administrator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1819
Sylvinas & Ayshas - Notizen die die Welt nicht braucht...
« on: 07. Oktober 2008, 12:50:31 »
Dimitri macht mir immer mehr Angst. In letzter Zeit kann er in die Vergangenheit sehen indem er Gegenstände mit einer Art Schleim überzieht. Normal ist das nicht... Meine Gefährten fangen immer mehr an mich auszubremsen. Naja verkehrt scheint das nicht zu sein, wir kriegen  ja immer was wir wollen.
Togo hat sich als Flopp erwiesen. In der Truhe war ein Amulett welches wir bereits zuvor im Wald gefunden hatten. Bleibt nur die Frage, warum jemand sich die Mühe macht eine Eisentruhe aufzubrechen und den Inhalt in den Wald zu kippen, statt die Truhe geschlossen mit in sein Versteck zu nehmen. Da das Amulett da und die Truhe weg ist tippen wir, daß der Einbruch bei Togo der kleinen Truhe galt.
Ein nächtlicher Besuch in der Miene, welche die Gnolle einem ortsansässigen Bauern samt Haus abgekauft haben, erwies sich als unspektakular. Vielleicht hätte ich vorher mal daran denken sollen, daß Gnolle, ganz im Gegensatz zu mir, im Dunkeln sehen können... Naja zum Glück sind Gnolle dumm wie Stroh... In der Miene bringen die Gnolle Kalk und Erde auf dem Boden aus. Keine Ahnung wofür...
Aktuell beschäftigt uns gerade die Entführung eines Kindes aus einem Steinbruch wo er spielte und wo sich unseren Nachforschungen zu Folge 2 Gnolle auf die Lauer gelegt hatten.
Meine Gefährten probieren immer mehr sich mit dem Namen Darbus zu beschäftigen, den ein Kind aufgeschnappt hatte, ehe es von uns aus den brennenden Resten des Elternhauses gerettet werden musste. Warum verbrennen die Diebe immer wieder ihre Wirkstätten?
Mit jedem Tag den wir an diesen Nachforschungen verbringen verstehe ich die Menschenwelt weniger. Vielleicht wäre es doch besser, wenn es nur Tiere gäbe... Keiner von denen die uns begegnen versteht Humor, keiner hilft jemanden, keiner hat interesse an der Aufklärung der Probleme... Ich lasse besser stärker meine Gefährten an der Aufklärung arbeiten und kümmere mich mehr darum, daß wir nicht im Spießertum versinken... Alles Wahrheitsfanatiker und Detailfetischisten um mich herum... Und zu allem Überfluss: Dimitri hat den Trick mit dem Hut und dem Lüften durchschaut und hält ihn immer fest, wenn ich ihn hochheben will. Naja, ein bischen Krafttraining und dann kann er ihn gerne festhalten während ich ihn hochheben...

Und wieder für Peter:

Gnolle, Miene, Kalk, Steinbruch, Kind
Meine Freunde nennen mich Alex, aber Ihr dürft Meister zu mir sagen!