Author Topic: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis  (Read 906 times)

0 Members und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Meister

  • Administrator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1819
Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« on: 12. September 2007, 09:45:44 »
Soderle dann jetzt schon einmal als eigener topic... Und auch gleich für alle WOWler verständlich ;)
Meine Freunde nennen mich Alex, aber Ihr dürft Meister zu mir sagen!

Offline Der Meister

  • Administrator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1819
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #1 on: 12. September 2007, 09:51:19 »
Um es hier noch einmal zu wiederholen:

Halbert Havele:
Glaube da gibt es extra Talent oder Kniff für namens "Fäden halten". Im Normalfall muss man alle Fäden durchweben, macht man eine Runde was anderes als weben sind die Fäden verloren. Was passiert beim Scheitern eines Fadenwebens liegt im Ermessen des Meisters, ich lass sie dann einfach normal weiterweben. Wenn die Spruchzaubereiprobe scheitert müssen allerdings alle Fäden neu gewebt werden.
Was ihr mit "haltbarkeit" meint weiss ich jetzt nicht genau, aber astrale Spuren der Fäden kann es ja evtl. noch länger geben, da kenn ich mich nich so aus.

Der Meister:
Es geht um die Frage des Webens. Muss ein Spruch "im Ganzen" durchgewoben werden, sprich alle Proben in Reihe fehlerfrei, oder so wie wir es jetzt handhaben und Du es auch beschrieben hast, daß man nur am Weben sein muss unabhängig vom Probenerfolg.

Davon unabhängig liebäugele ich in der Tat damit Fandenweben nur noch am Stück zu zulassen. Magie ist ein so flüchtiges Material... ;) Halte es außerdem für recht fair, da Zauberkundige sonst viel zu schnell die wirklich mächtige Zauber wirken können. Also liebe Netherworldgucker und Illusionsverbreiter wehrt euch, oder die Regel greift schon nächste Sitzung  ;D
Meine Freunde nennen mich Alex, aber Ihr dürft Meister zu mir sagen!

Offline Slarti

  • Administrator
  • Meister
  • *****
  • Posts: 660
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #2 on: 12. September 2007, 13:25:45 »
Hab nochmal gelesen: Im Regelwerk ist das nicht eindeutig geklärt, wobei ich geneigt wäre, es so zu machen wie bisher.

1. Magie macht schon keinen Mindestschaden und würde so gegenüber den Nahkampfangriffen noch schlechter. Ausserdem trifft das Argument "viel zu schnell die mächtigen Zauber" nur sehr begrenzt, die wirklich mächtigen Zauber sind in der Classic sowieso fast alle Rituale und da sieht das mit den Fäden sowieso anders aus. Beispielweise sieht das Ritual von "City in a bottle" vor, dass jedes Fadenweben 1 Woche dauert und innerhalb von 8 Wochen maximal 2 Fäden gewoben werden können - und das ohne Fadenhalten.

2. So wie ich es verstehe verbinde ich per Fadenweben die Matrix in der der Spruch ist mit dem Astral Space, um daraus die Energie zu ziehen. Nach dem erfolgreichen Weben von Faden 1 ist die Matrix also mit dem Astral Space verbunden und beginnt sich gewissermassen aufzuladen. Ob diese Verbindung zwingend zusammenbricht, wenn Faden 2 bzw. N nicht sofort kommt ist zu bezweifeln, sie hält ja anscheinend auch in den 10 Sekunden zwischen dem Fadenweben, wobei - ich gebs ja zu - das durchaus diskussionswürdig ist. Die Frage ist letztlich was bedeutet eine gescheiterte Fadenwebenprobe für die Matrix bzw. für deren Verbindung, d.h. hat das Einfluss auf die Matrix als ganzes oder nicht.
Bei einer gescheiterten Spruchzaubereiprobe verhält sich die Lage grundsätzlich anders. Dabei wird ja die in der Matrix enthaltene Energie quasi auf das Ziel fokusiert, wenn man dabei scheitert bedeutet das natürlich, dass diese Energie verbraucht ist und neu "gezogen" werden muß. Im dem Moment in dem die Spruchzaubereiprobe beginnt sollte die Matrix vom Astral Space getrennt sein, ansosten wäre das Konzept der MAtrixzauberei sinnfrei. Matrizen sollen das Zaubern, durch das "Abkoppeln" vom Astral Raum sicherer machen, d.h. Energietransfer und eigentliches Zaubern sind getrennt - so habe ich das verstanden, korrigiert mich.

3. Fadenhalten bzw. Hold Thread ist kein Kniff mehr, sondern ist ein Talent (z.B. Magier Kreis 7, etc.), kann allerdings nur noch einen Faden für Rang x Runden halten, der Kniff dazu heißt Hold Multiple Threads. Das Talent Fadenhalten braucht nur eine Probe und keine Konzentration.

4. Interessanter Aspekt: Wie verhält es sich bei Erweiterten bzw. Gepanzerten Matrizen mit Sprüchen die mehr als einen Faden benötigen. Sollte eine gescheiterte Fadenwebenprobe Auswirkungen auf die komplette Matrix haben und so - im Fall einer normalen Matrix - den oder die ersten Fäden zusammenbrechen lassen, wäre es eine interessante Überlegung, ob dann nicht der durch die erweiterte Matrix gegebene Faden in Mitleidenschaften gezogen wird und die Matrix neu abgestimmt werden muß bzw. als beschädigt gelten muß (siehe Damaging Spell Matrix, S.288 Player´s Compendium).


Beide Interpretationen sind möglich, sowohl ein Zusammenbrechen der gewobenen Verbindungen, als auch eine gewisse Stabilität, wobei ich denke, dass es die sinnvollste Lösung wäre, davon auszugehen, das Fäden an einer Matrix eine gewisse Zeit halten bevor sie zusammenbrechen. Regeltechnisch heißt das, dass der Magier eine Fadenprobe verlieren kann, die Wiederholung aber klappen muß. Dabei stellt sich dann noch die Frage, ab wann die Zauber "sehr mächtig" sind. Rituale sind offensichtlich anders zu handhaben.
Zentrale Frage bei dem Thema ist, wie und warum Fäden zusammenbrechen, nur nach Zeit oder durch die gescheiterte Probe und deren Einfluss auf die MAtrix bzw. deren Verbindung zum Astral Space. Ich denke beide Aspekt sollten eine Rolle spielen, einerseits muß die Verbindung nach einer gewissen Zeit abreissen, als Sicherheitsmassnahme und um die Instabiltät der astralen Energie in unserer Welt auszudrücken. Andererseits muß die Verbindung eine gewisse Zeit stabil bleiben, um sicheres Zaubern und den Einsatz von Talenten wie Fadenhalten überhaupt möglich zu machen, zumindest solange der Zaubernde sich konzentrieren kann. Wobei die Konzentration leider für ein Abreissen der Fäden spricht, da einen gescheitrte Probe wohl auch als ein Zusammenbrechen der Konzentration interpretiert werden muß.

Ich wäre für eine Kompromisslösung. Eine einzige Wiederholung von fadenweben sollte möglich sein, wobei der Grad des Scheiterns eine Rolle spielen sollte. Bei einem pathetic result brechen alle Fäden zusammen, bei einem knappen Versagen war die Konzentrtaion zwar schwach, aber noch vorhanden und der Magier bekommt noch einen Versuch - analog zur Regel für extraordinary result, bei der ja auch ohne Ansage ein zusätzlicher Faden gewoben wird, um die hohe bzw. perfekte Konzentration des Zaubernden zum Ausdruck zu bringen.
"Astral Space - The Final Frontier, these are the voyages of a lonesome Nethermancer. On a Mission to explorer strange new Worlds, seek out new Life and Civilizations - to boldly go where no one has gone before"

Offline Der Meister

  • Administrator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1819
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #3 on: 13. September 2007, 13:01:35 »
Wow, den Text muss ich erst einmal verdauen und drüber nachlesen... Aber der Vorschlag des Fadenverlustes bei pathetic finde ich echt gut ;) Denke mal, daß wir uns dahin gehend einigen werden...
Meine Freunde nennen mich Alex, aber Ihr dürft Meister zu mir sagen!

Offline Sylandria

  • Globaler Moderator
  • Hüter
  • *****
  • Posts: 244
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #4 on: 12. Oktober 2007, 11:28:18 »
Immer werden die caster genervt kein min schaden ein npc pupst und der zauber ist weg. dann erst mal an brauchbare zauber ran kommen -> anschaffungs kriminalität -> du spielst soch keinen bösen char (wer hat gesagt) das phelona nett ist ?
bin als caster schon sowas von gefickt schaff erst mal den faden dann wirste angerämplet und weg ist er, greife  nicht ich das geschehen ein und nichts gemacht und hups aggro um es in wow zu sagen wie geht das. zum glück hab ichja jetzt totstelllen.
nervt die caste mehr und gibt den krieger dicker waffen und mir das huntermark hier ist ein stoffi ohne rüstung drauf hauen der fällt auch gleich um

Wissen ist Macht nichts Wissen beruhigt.

Offline Kurastor

  • Globaler Moderator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1072
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #5 on: 12. Oktober 2007, 12:38:32 »
Mecker du nur, ich sag nur 1. Abenteuer, unser Kampf....^^
Wenn dir die Scheiße bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen!

Wenn dir einer im Nacken sitzt, pass auf, dass er dich nicht anpisst!

Offline Sylandria

  • Globaler Moderator
  • Hüter
  • *****
  • Posts: 244
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #6 on: 12. Oktober 2007, 23:37:21 »
wieso wenn ich einen faden gewoben habe und ein schlag abbekomme ist der weg und deine  waffe haste immer noch in der hand
Wissen ist Macht nichts Wissen beruhigt.

Offline Kurastor

  • Globaler Moderator
  • Barde
  • *****
  • Posts: 1072
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #7 on: 13. Oktober 2007, 00:16:17 »
Trotzdem hast du mich verhauen^^
Wenn dir die Scheiße bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen!

Wenn dir einer im Nacken sitzt, pass auf, dass er dich nicht anpisst!

Offline Sylandria

  • Globaler Moderator
  • Hüter
  • *****
  • Posts: 244
Re: Fadenweben, oder wie dissen wir die Stoffis
« Reply #8 on: 17. Oktober 2007, 18:31:52 »
du kannst ja auch nichts  ;)
Wissen ist Macht nichts Wissen beruhigt.